Hochbau

Bauvorhaben Pfarrheim St. Josef in Menden-Lendringsen

Für die katholische Kirchengemeinde St. Josef in Menden-Lendringsen ist von Juni bis Oktober 2007 der Rohbau für das neue Pfarrheim erstellt worden. Das Projekt beinhaltete Bodenbewegungen von circa 1.200 cbm und die Herstellung von etwa 150 m Entwässerung. Auf rund 350 qm Grundfläche entstanden zwei Vollgeschosse, die sowohl 110 qm Stahlbetonwände als auch 180 cbm Mauerwerk in verschiedenen Stärken beinhalten.

Diverse Unterzüge, Stützen, Filigrandeckenplatten und Aufkantungen komplettieren den Rohbau. Alle Stahlbetonbauteile zusammengefasst, ergaben 240 cbm Beton und circa 16 to Bewehrungsstahl. Nicht zuletzt die Tatsache, dass alle Materialien über die schmale Josefstraße zum Baufeld transportiert werden mussten, stellte uns vor große Herausforderungen, die im vorgegebenen Zeitrahmen alle gelöst werden konnten.

 

Cramersche Fabrik

Sanierung und Erweiterung einer Seniorenwohnanlage inmitten der Mendener Innenstadt

 

Leben an der Hönne in Menden

Mitten in Menden in direkter Nähe zur Innenstadt entstanden durch die Firma Krutmann 25 Wohnungen mit Tiefgarage in einem gehobenen Standard.

 

Leben an der Hönne in Menden

Auf einem ehemaligen Fabrikgelände mitten im Mendener Zentrum soll ein neues Wohngebiet mit Eigentumswohnungen, Stadtvillen und Stadthäusern entstehen.

Zum Hochwasserschutz wird entlang der Hönne eine ca. 350 m lange und ca. 5 m hohe Ufermauer hergestellt. Diese Ufermauer ist auf Bohrpfähle DN 120 cm gegründet und verläuft direkt neben der Hönne.

 

Wissenspark Hagen

Auf einem ca. 8.000 m2 großen Grundstück entsteht im 1. BA ein 4-5 geschossiges Büro- und Seminargebäude. Zur Realisierung des Rohbau sind nur 4 Monate vorgesehen.

 

Burg Klusenstein

Die Burg Klusenstein ist eine im Jahr 1352 erstmals erwähnte Grenzbastion der Grafschaft Arnsberg. Die Burganlage thront auf einem Felsmassiv im Hönnetal, und besteht aus mehreren Gebäuden.

Im Zuge der Gesamtsanierung wurde die 1610 erbaute Scheune, sowie die Außenmauer der Burganlage als 1. Bauabschnitt grundsaniert. Für die notwendigen Arbeiten war es erforderlich die gesamten Fachwerkausmauerungen sowie die Dacheindeckung zu entfernen.

Um dann die einzelnen Fachwerkelemente auszuwechseln und neu zu Fundamentieren.
Die Außenmauer wurde in Teilen neu aufgemauert und wieder hergestellt

 

Altenheim Balve

Erweiterung des bestehenden Altenwohnheimes durch die Errichtung von 25 WE ˝Betreutes Wohnen˝ St. Marien in Balve.

 

Neubau der Volksbank Schwerte

Ausführung sämtlicher Spundwand-, Tiefbau-, Hochbau- und Verblendarbeiten

 

Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage